Basis der Vollformatkameras Z 7II und Z 6II sind das Z-Bajonett mit seinem außergewöhnlich großen Durchmesser, das geringe Auflagemaß und die ständig wachsende Palette an NIKKOR-Z-Objektiven. Beide Modelle profitieren durch den Einsatz von zwei kombinierten Bildprozessoren der aktuellen EXPEED 6 Generation sowie schnelleren und größeren Pufferspeichern mit erhöhtem Datendurchsatz. Außerdem sind die beiden Kameras mit zwei Speicherkartenfächern für UHS-II SD- bzw. XQD- oder CFexpress-Karten ausgestattet.

Grenzen setzt nur Ihre Vorstellungskraft: Die neue Z 6II

Die Z 6II baut auf dem Erfolg der Z 6 auf. Neben ihrer Robustheit und der einfachen Bedienung bietet sie die Möglichkeit, Filmsequenzen in Profiqualität aufzunehmen. Hinzu kommt ihr fotografisches Leistungsvermögen. Dank der neuen Möglichkeit, die Drehrichtung des Fokussierrings frei zu wählen, können Benutzer manuell auf gewohnte Weise fokussieren. Videos kann die Kamera für die Bildformate FX und DX in 4K/UHD und Full-HD ausgeben.  Die Z 6II unterstützt Serienaufnahmen mit 14 Bildern/s*.

Die Nikon Z 6II wird voraussichtlich ab Anfang November 2020 ausgeliefert.

*14 Bilder/s bei Einzelfeldsteuerung, 12 Bilder/s bei AF-Messfeldsteuerung.

Keine Leinwand zu groß, kein Detail zu klein: Die neue Z 7II

Die Z 7II repräsentiert die nächste Evolutionsstufe der vielfach ausgezeichneten      Z 7 – mit überlegener Motiverfassung, hoher Auflösung und robuster Zuverlässigkeit. Mit größerem Dynamikumfang, schnellerer Bilddatenverarbeitung durch zwei EXPEED 6 Bildprozessoren und der erweiterten Pufferkapazität können schnelle Aufnahmeserien mit bis zu 10 Bilder/s realisiert werden. Der verbesserte Autofokus der Z 7II unterstützt nun auch das frei wählbare große Messfeld (Wide-L) zur Erfassung der Augen von Menschen und Tieren. Hinzu kommen eine effektivere Motivverfolgung, die ähnlich wie das 3D-Tracking arbeitet, sowie eine präzisere Autofokussteuerung bei schwachem Licht.

Die Nikon Z 7II wird! voraussichtlich ab Anfang Dezember 2020 ausgeliefert.